Heckenmuster

Ausschreibungen

Arbeitsstipendien bildende Künste 2022

Die Hans und Charlotte Krull Stiftung hat bisher für bildende Künstler bis zur drei Arbeitsstipendien für die Dauer von zwölf Monaten in Höhe von Euro 1.000,00  regelmäßig im Februar/März eines jeden Jahres ausgeschrieben und für den Zeitraum von Juli bis einschließlich Juni des Folgejahres vergeben. Diese Termine wurden dahin geändert, dass die Ausschreibung für die Arbeitsstipendien im September/Oktober eines jeden Jahres für die ab  Januar des Folgejahres zu vergebenden Stipendien erfolgt, wobei die Dauer von bis zu zwölf Monaten coronabedingt den wirtschaftlichen Verhältnissen der Stiftung angepasst wird.

Auch für das Jahr 2022 vergibt die Hans und Charlotte Krullstiftung bis zu drei Arbeitsstipendien an bildende Künstler mit Lebens – und Arbeitsmittelpunkt in Berlin und/oder dem Land Brandenburg in Höhe von jeweils bis zu 12.000,00 €. Sie laufen voraussichtlich über zwölf Monate, beginnend mit dem 01.01.2022. Mit dem Stipendien ist die Teilnahme an einer Gruppenausstellung in Berlin verbunden. Die Ausschreibung beginnt voraussichtlich Mitte September 2021. Nähere Informationen über die Ausschreibung erfolgen auf unserer Webseite im Sommer 2021.

In besonderen Fällen können jedoch auf Antrag im Bereich bildende Kunst eigene Projekte der Künstler selbst oder Projekte von steuerbegünstigten Körperschaften  mit Zuschüssen gefördert werden.

Projektförderungen im Bereich Gartenbaukunst

Eigene Projekte der Hans und Charlotte Krull Stiftung im Bereich Gartenbaukunst stehen weder für das laufende Jahr 2021 noch für das Jahr 2022 bis auf Weiteres zur Ausschreibung.
Auf Antrag können jedoch jederzeit im Bereich Gartenbaukunst eigene Projekte der Künstler selbst oder Projekte von steuerbegünstigten Körperschaften mit Zuschüssen gefördert werden.

Bitte beachten Sie bei der Zusendung von Bewerbungen und Förderanträgen unsere entsprechenden Adressangaben.